Archiv der Kategorie: WordPress

Einen eigenen WordPress-Blog erstellen – Teil 2

Grundeinstellungen

Hallo zusammen im ersten Teil haben wir WordPress installiert, eigentlich kann es jetzt los gehen. Wir wollen aber noch ein paar grundlegende Einstellungen in WordPress betrachten, die wir auf unsere Bedürfnisse anpassen sollten, bevor wir anfangen zu Bloggen oder eine Internetseite aufbauen. Im Backend finden wir unter „Einstellungen“ ein paar Bereiche die wir uns nun ansehen.

Allgemein:


Interessant sind hier der „Untertitel“, das Feld „Mitgliedschaft“ und die Zeitzone. Der „Untertitel“ enthält nach der Installation einen Standardtext der von uns angepasst werden kann. Er erscheint direkt unterhalb des Seitentitels.  Im unteren Bereich finden wir die „Zeitzonen“-Einstellung für unsere Seite. Diese passen wir auf unseren Standort an. Wichtig ist, dass wir das Feld „Mitgliedschaft“ kontrollieren. Hier sollte kein Haken gesetzt sein! Ist der Haken gesetzt, kann sich jeder auf unserer Seite registrieren und erhält Zugriff auf bestimmte Inhalte.WPBlogT2-01 Einen eigenen WordPress-Blog erstellen – Teil 2 weiterlesen

WordPress ID’s im Backend anzeigen lassen

WordPress identifiziert alle Inhalte über eine ID, die aus einer fortlaufenden Nummer besteht. Wenn wir einen Beitrag bearbeiten finden wir die ID des Beitrages in der URL die uns im Browser angezeigt wird. In unserem Beispiel ist die ID 85. WPID-01

Aber wofür brauchen wir die ID überhaupt? Ganz einfach, wenn wir in einem Beitrag auf einen anderen Beitrag unseres Blogs verlinken, wird WordPress für den Link den Permalink (Beitragsnamen) nutzen. Ändern wir diesen, funktioniert unser Link auf den Namen nicht mehr und wir müssen diesen anpassen. Es würde also Sinn machen einen Beitragslink über dessen ID einzubinden, da sich diese nie ändert.

Damit wir nun nicht jedes mal die ID aus der URL ablesen müssen, installieren wir ein Plugin welches uns die ID’s anzeigt. Ich nutze das Plugin Simply Show IDs. Dieses können wir einfach über das Menü „Plugins“ suchen und installieren. Danach werden uns die IDs im Backend angezeigt.WPID-02

 

Einen eigenen WordPress-Blog erstellen – Teil 1

Installation auf einem Webspace

Heute installieren wir WordPress auf unserem eigenen Webspace. Um WordPress zu installieren müssen ein paar technische Voraussetzungen von unserem Webhosting Anbieter erfüllt werden.

  •  PHP-Version                        5.2.0       oder höher
  • MySQL-Version                   5.0          oder höher
  • Apache Webserver
  • FTP Zugang sowie eine FTP-Software z.B. FileZilla zum Upload von WordPress auf den Webspace
  • Zip-Programm z.B. 7Zip
  • Apache Modul „mod_rewrite“ benötigen wir um Permalinks für „schöner URLs“ nutzen zu können

 Die Voraussetzungen findet ihr auch unter: http://wpde.org/voraussetzungen/

Diese Anleitung basiert auf einem Webhosting-Paket von ALL-INKL.com. Grundsätzlich sollte die Vorgehensweise auch bei anderen Webhosting-Anbietern funktionieren. Aufgrund verschiedener Backends der Anbieter unterscheiden sich die Installation in der Verwaltung der einzelnen Komponenten. Nachdem wir uns für einen Webhosting Anbieter entschieden haben beginnen wir jetzt mit der Installation von WordPress. Einen eigenen WordPress-Blog erstellen – Teil 1 weiterlesen

WordPress – Lokale Testumgebung mit XAMPP

Wenn wir eine Webseite oder einen Blog betreiben ist es sinnvoll Aktualisierungen, Updates, neue Themes oder Plugins nicht gleich auf unserer online Webseite zu installieren, sondern diese vorher zu testen. Ein lokaler Testserver ist die ideale Möglichkeit, Änderungen an der Seite vorzunehmen und diese ausgiebig zu prüfen. Um eine WordPress Seite auf einem PC zu installieren und testen zu können benötigen wir eine Datenbank und einen Webserver mit PHP Unterstützung. XAMPP erfüllt alle diese Anforderungen und kann von www.apachefriends.org kostenfrei heruntergeladen werden. Es beinhaltet A = Apache Webserver, M = MySQL, P = PHP, P = Pearl und X steht für verschiedene Betriebssysteme.

Im ersten Schritt installieren wir XAMPP und bereiten es für unsere WordPress Installation vor. Im zweiten Schritt folgt dann die eigentliche WordPress Installation.

  1. XAMPP installieren und konfigurieren

Bei der Standard Installation werden alle Komponenten installiert. Wir nehmen hier keine Änderung vor.wp-testumgebung01 WordPress – Lokale Testumgebung mit XAMPP weiterlesen